Monarke Kirchenorgeln

Jede Monarke-Orgel ist Maßarbeit:
Das Gehäuse, die Größe, die Farben, das Layout, der Spieltisch, der Klang, die Register, das Audiosystem, die Intonation; bei der Monarke-Technologie kann man alles ganz nach Wunsch und nach den Anforderungen entwerfen und bauen. So ist es auch möglich, alte oder neue Pfeifenorgeln mit einer Monarke zu kombinieren, eine so genannte hybride Orgel. Mit dem Spieltisch von Monarke werden sowohl die Pfeifen als auch die digitalen Stimmen bedient. Außerdem benötigen Kirchen immer häufiger einen neuen Spieltisch für eine vorhandene Pfeifenorgel. Auch dafür ist Monarke die Lösung. Ob in einem historischen Bauwerk oder in einem modernen Gebäude, in großen oder kleinen Räumen, die Monarke-Orgel passt in jede Umgebung. Und der Klang überzeugt immer und überall.

Bei Monarke beruht der Orgelbau auf einer langen, handwerklichen Tradition und einer gründlichen Kenntnis der Holzbearbeitung. Es wird nur mit den besten und schönsten Hölzern gearbeitet. Helle glänzende Eiche, robuste altholländische Eiche, tief glänzendes Mahagoni, feuriger Kirschbaum, das sind nur ein paar Beispiele aus der umfangreichen Musterkarte. Und für eine Orgel mit einem einzigartigen eigenen Charakter können beim Gehäuse, den Klaviaturen und den Registerzügen verschiedene Holzarten kombiniert werden. So kann das Gehäuse reich verziert, verspielt, schlicht oder streng entworfen werden. Ganz nach Ihren Wünschen.

Um Sie fachkompetent beraten zu können ist es unumgänglich im Vorfeld den Kirchenraum zu besichtigen um Raumgröße, Akustik, den Nachhall, etc. festzustellen. Aus diesen Faktoren ergeben sich dann die einzelnen Bausteine wie die Anzahl der Register, die beste Positionierung der Abstrahlanlage, ... . Jede Kirche ist ein Unikat. Dementsprechend viele Faktoren gilt es zu berücksichtigen um das perfekte Instrument für Ihre Kirche fertigen zu können.

Um den reichen Klang der Pfeifenorgel zu erreichen, arbeitet Monarke ausschließlich mit eigenen Aufnahmen von den schönsten historischen Orgeln. Jede Pfeife, jede Stimme, jedes Register, alles wird einzeln und mit der größten Sorgfalt aufgezeichnet. Dabei bleiben auch die natürlichen Unvollkommenheiten erhalten, die der Orgel die besondere Klangfarbe geben. Mit den perfekt digitalisieren Orgelaufnahmen stellen die Audiospezialisten von Monarke dann jede gewünschte Disposition her.

Sampling:
Mit "Real Time Sampling" können alle verschiedenen Klänge der Pfeifenorgel Stück für Stück festgelegt und wiedergegeben werden. Monarke verwendet ausschließlich diese originalen Klänge und keine bearbeiteten Computersimulationen. Dank "Multi Sampling" hat jede Taste der Monarke-Orgel eine eigene charakteristische Ansprache und ihren eigenen Ton. Das Ergebnis ist eine sehr naturgetreue Wiedergabe des ursprünglichen Pfeifenorgelklangs. "Long Loop Samples" lassen einen Klang viele Sekunden lang ertönen. Auch den Windrausch der Orgelpfeife und die natürlichen Fluktuationen in Volumen und Klang. Die Monarke-Orgel klingt dadurch lebendig und naturgetreu. Das bahnbrechende "Multi Channel Audio System" ist entscheidend für den Klang der Monarke-Orgel. Die vielen Kanäle und Lautsprecher ermöglichen die genaue Wiedergabe der Klänge der Pfeifenorgel.

Wenn die verschiedenen Bauteile der Orgel fertig sind, kommen sie in der Montageabteilung zusammen. Dort entsteht die Monarke-Orgel, Schritt für Schritt. Spieltisch, Tasten, Registerzüge, Pedale, Orgelpfeifen, neueste Elektronik, alles wird mit der größten Präzision zusammengefügt. So entsteht jedes Mal auf Neue eine einzigartige Monarke-Orgel.

Mit Herz und Seele:
Während die Orgel im Werk nach Ihren Wünschen gefertigt wird kümmern sich unsere Schreiner, Kirchenmaler, Gehäusebauer, etc. um die Abstrahlung der Orgel. Je nach Bedarf fertigen wir Orgelgehäuse, restaurieren bereits vorhandene Gehäuse, bauen Orgelpodeste, setzen Pfeifenfronten. Alles abgestimmt auf den jeweiligen Kirchenraum.

Alles kommt zusammen und wird eins:
Sind alle Elemente vor Ort kann mit dem Aufbau in der Kirche begonnen werden.

Intonation:
Jeder Klang eine eigene Farbe: Die Intonation ist wesentlich. Die Technologie kann noch so gut sein, nur eine sorgfältige klangtechnische Intonation sorgt für den schönsten Pfeifenorgelklang. Wenn die Monarke-Orgel vollständig zusammengebaut ist, wird jedes Register nach der Klangfarbe geregelt. Das geschieht zuerst in der Fabrik durch Monarke und später noch einmal vor Ort durch das "Orgelhaus im Stiftland" um die Orgel auf die Akustik des Raumes abzustimmen. Auch der Stil des Organisten und der Charakter der Kirchengemeinde spielen eine Rolle. So erreicht man immer die richtige Intonation für jeden Raum.

Dann erklingt Musik:
Die Orgel ist aufgestellt. Jeder hält den Atem an ... Dann klingt Musik: reich, vornehm und trotz der vielen Schattierungen außerordentlich homogen. Eine perfekte Harmonie erkennbarer individueller Register, eine majestätische Pfeifenorgel ... eine Monarke-Orgel.


Sind Sie an einer Monarke-Orgel interessiert, oder möchten Sie gerne verschiedene Orgelinstallationen selbst erleben?

Dann laden wir Sie ganz herzlich zur Besichtigung unserer Referenzen ein. Geben Sie uns einfach kurz Bescheid und wir organisieren für Sie alles Weitere.

Sie werden staunen, wie schön eine Monarke klingt und sich spielen läßt!