Gespeichert von admin am Do, 2016-05-12 15:46

Zwei Orte, zwei Orgeln, zwei Musiker: Das Lichtfest Leipzig 2010 stellt 20 Jahre deutsche Einheit in den Fokus. Ohne die mutigen Demonstranten am 9. Oktober 1989 in Leipzig hätte es weder den 9. November 1989 in Berlin, noch den 3. Oktober 1990 gegeben. Damit war die Voraussetzung für die Einheit Europas geschaffen.

Diese historische Beziehung zwischen  Leipzig und Berlin ist jetzt musikalisch und visuell erfahrbar geworden: Ein synchrones Orgelkonzert aus der Nikolaikirche zu Leipzig (Nikolaikantor Jürgen Wolf) und der Kuppel des Berliner Reichstages (Prof. Domenico Tagliente) ist live übertragen worden und erklang auf dem Augustusplatz in Leipzig, dem historischen Versammlungsort von 1989, als ein vereintes Konzert. Für diesen Anlass wurde vom Orgelhaus im Stiftland speziell eine Interimsorgel in der Kuppel des Reichstags in Berlin installiert.